Ellsworth Kelly (1923 – 2015)

Line Form Color

Chicago: Harvard University Art Museums, 1999
[44] teils farb. Blätter Bd. I, 24 S. Bd. II, Schuber
19 x 20,3 cm, Pd., Feder, Tinte, farb. Papiere


Bd.I enthält zwei Seiten Begleittext des Künstlers
Bd. II mit einer kritischen Würdigung des Projekts und seiner Bedeutung für Kellys Werk von Harry Cooper

A book "which will be an alphabet of plastic pictorial elements"
Das Buch und seine Geschichte

Das Buch erscheint erstmals 1999 in der vorliegenden Form. Es gehört zu den Solitären in dieser Sammlung, ist es doch nicht als Buch für Kinder konzipiert. 1951 als Projektantrag für ein Stipendium zu der Zeit vorgelegt, als der junge Künstler an der American School in Paris unterrichtet, nimmt es jedoch auch seine Erfahrungen im Umgang mit Kindern auf und hat ihn sicherlich bei der Planung dieses „Alphabets“ der Linien, Formen und Farben beeinflusst. Nachdem damals daraus nichts wird, stellt Kelly seine Studien zu diesem Buch erstmals 1996 in einer Retrospektive im New Yorker Guggenheim Museum aus. Die vorliegende Publikation entsteht zur Ausstellung seines frühen grafischen Werkes in Harvard,Mass., USA, und Winterthur, Schweiz, 1999 /2000.

Es handelt sich um ein kleinformatiges, fast quadratisches Buch ohne Text, das zunächst verblüfft durch die Aneinanderreihung zahlreicher Seiten mit Linien, Flächen und Farben. Beim Vor- und Zurückblättern erschließen sich Qualität und Wirkung von schwarzen Linien auf weißem Grund, von schwarzen und weißen geometrischen Figuren auf dem jeweiligen kontrastfarbigen Grund, die abgelöst werden von vollfarbigen Seiten, solchen in Blockstreifen und schließlich von unregelmäßig versetzt erscheinenden schmaleren Streifen. Es ist eine Art „Schule des Sehens“ für Betrachter jeden Alters und steht in Verbindung mit zahlreichen von Kellys späteren minimalistischen Bildern und Objekten.

Harry Cooper stellt in seinem Begleittext sowohl diesen Zusammenhang her als auch die Verbindung zum Kinderbuch. In seinem Projektvorschlag formuliert Kelly, er wolle ein Buch machen „ which will be an alphabet of plastic pictorial elements“, suchte er doch bereits damals einen Weg, seine Malerei mit Formen der Architektur zu verbinden. Als eine Art Kinderbuch scheint es den Schülern der American School in Paris gewidmet zu sein, mit denen er Collagen und andere experimentelle Arbeiten gestaltete. Das Buch hat, wie Cooper beschreibt, trotz seiner ungegenständlichen Gestalt auch ein narratives Element: Auf etwa 20 Blätter in Schwarzweiß folgen ebenso viele in Farbe und zum Schluss bewegt sich die Form - zwei Kreissegmente - von Grün in ein analoges, nur schwach wahrnehmbares, eingedrücktes Lineament auf Weiß und auf Schwarz. Auf diese Weise ist ein Schluss gesetzt, der zum Anfang zurückführt, um wieder neu beginnen zu können.

Kurzvita

Ellsworth Kelly, geboren 1923 in Newburgh, New York, gestorben 2015 in Spencertown, New York, ist ein bekannter US- amerikanischer Maler, Bildhauer und Grafiker und gilt als einer der wichtigsten Vertreter der amerikanischen Kunst nach 1945.

Sein Kunststudium absolviert er am Pratt Institute in Brooklyn, später in Boston. Nach Kriegsdienst und weiteren Studienjahren in Boston geht er 1948 nach Paris, wo er mit den Surrealisten und anderen Avantgarde-Künstlern zusammentrifft. Besonders beeinflussen ihn Henri Matisse, Constantin Brancusi und Hans Arp. 1950/51 unterrichtet er an der American School in Paris. Diese Lehrtätigkeit muss er aufgeben, nachdem in einer Galerieausstellung seine monochromen, ungegenständlichen Arbeiten zu sehen sind und Proteste hervorrufen.


Seit 1954 lebt Kelly in New York City, ab 1970 in Spencertown, New York. Er nimmt an vielen internationalen Ausstellungen teil, mehrfach an der Documenta in Kassel oder der Biennale in Venedig. Seine Werke, die dem Hardedge und der Minimal Art zugerechnet werden, finden sich in vielen großen Museen.

Literatur/Links

Yve-Alain Bois / Harvard University Art Museums : Ellsworth Kelly. The Early Drawings 1948 -1955, University of Chicago Press, 1999

Diane Waldman u.a.: Ellsworth Kelly. A Retrospective. Katalog zur Ausstellung im Guggenheim Museum, New York, 19

 

www.moma.org/collection/works/109727 (enthält Abbildungen aller Arbeiten des Buches)

Zurück zur Sammlung